CIBUS

Das Projekt CIBUS

CIBUS bedeutet Computer - Information für Blinde Und Sehbehinderte. Der Blinden- und Sehbehindertenverband Salzburg hat, gefördert vom Bundessozialamt Salzburg aus Mitteln der Beschäftigungsoffensive der österreichischen Bundesregierung, 4 blinden- und sehbehindertengerechte Computerschulungsplätze im Blindenzentrum eingerichtet, an welchen Blinde und hochgradig Sehbehinderte im Umgang mit den neuen Technologien geschult werden. Da blinde und hochgradig sehbehinderte Menschen nicht die Möglichkeit haben, an Kursen etwa des WIFIs oder der Volkshochschule etc. teilzunehmen.
Dieses Projekt soll den Wiedereinstieg ins Berufsleben ermöglichen und erleichtern.

Selbständiges Arbeiten

Gerade Blinde und hochgradig Sehbehinderte können, unabhängig von Alter, Vorkenntnissen und „technischer Begabung" mit Hilfe der neuen Technologien weitestgehend unabhängig von Sehenden Berufliches wie auch Privates bewältigen. Für diesen Personenkreis ist selbst der Erhalt einer Rechnung, eines Kontoauszuges oder eines Briefes ein Problem. Es muss gewartet werden, bis jemand kommt, der ihm intimste Schriftstücke vorliest. Für die meisten ist gerade diese Art der Abhängigkeit am schwersten zu bewältigen.

Im Internet sind alle gleich

Bei einfachen Texterkennungs- und Vorlesesystemen sind keine Kenntnisse erforderlich. Gelernt wird: Schriftstücke, wie z.B. Rechnungen, Kontoauszüge, Artikel aus Zeitungen usw. einzuscannen und sich anschließend mittels spezieller Software vorlesen zu lassen. Sie können sich ohne fremde Hilfe ihre Schriftstücke sortieren, wiederholt durchlesen und sind nicht immer darauf angewiesen, zu warten, bis eine sehende Vertrauensperson Zeit hat.

Weiters ist es möglich mit entsprechenden Kenntnissen der Microsoft Produkte eigene Schreiben zu verfassen oder Tabellen zu erstellen. Durch das Internet haben Betroffene Zugang zu Informationen aller Art. Man kann sich das Radio- und Fernsehprogramm zu jeder Zeit „holen", nach Telefonnummern und Adressen suchen, kann die Bankgeschäfte über Telebanking erledigen (bei einigen Banken wird keine Gebühr für Internetbanking verrechnet), den Kontostand jederzeit abfragen, sich Informationen über Ankunfts- und Abfahrtszeiten von Zügen besorgen und inzwischen auch das Ticket über Internet kaufen. Diese Funktionen werden in allen Bereichen des Lebens in Zukunft immer wichtiger.

Auch Chatten im Internet ist ohne Unterschied zu Sehenden möglich. Blinde und hochgradig Sehbehinderte sind so in der Lage, sich selbständig und weitestgehend ohne Hilfe Informationen zu besorgen.